Nockalmstra├če

35 Kilometer sch├Ânstes Bergpanorama: Die Nockalmstra├če

Im Jahre 1971 wurde der Beschluss gefasst eine Panoramastra├če zu bauen, um die Nockberge besser erreichen zu k├Ânnen. Dadurch sollte der Tourismus gef├Ârdert als auch die Transporte der Forst- und Almwirtschaft erleichtert werden. Der besonders naturschonende Ausbau lag den Bauherren damals besonders am Herzen. 10 Jahre sp├Ąter konnten die Bauarbeiten an der Nockalmstra├če abgeschlossen werden. Nur wenige Jahre darauf wurde dann das Gebiet um die Stra├če zur Kernzone des Nationalparks Nockberge erkl├Ąrt.
Die Passstra├če ist 35 Kilometer lang und reicht von Ebene Reichenau bis Innerkrems. Sie wei├čt an ihrer steilsten Stelle etwa eine Steigung von 12% auf, stellt aber auch f├╝r nicht so bergerprobte Lenker kein Problem dar.

Jede der 56 Kurven ist nach einer heimischen Blume benannt. In der K├Ąrntner Mundart werden sie daher auch ÔÇ×BlumenreidnÔÇť genannt. Die spannende Streckenf├╝hrung macht die Stra├če auch f├╝r Fahrrad- und Motorradfahrer interessant.
Entlang der Strecke wartet auf dich und deine Familie ein malerisches Bergpanorama: Die sanften, mit Gras bewachsenen H├╝gel und der gro├če Zirbenwaldbestand der Nockberge werden dich staunen lassen. Auf der Eisentalh├Âhe (2049m) und der Schiestelscharte (2027) liegen dir die Gurktaler Alpen praktisch zu F├╝├čen und bei gutem Wetter siehst du sogar die Karawanken.

Au├čerdem wirst du in den diversen H├╝tten und Berggasth├Âfen an der Nockalmstra├če mit bester Hausmannskost versorgt. Du kannst auch eine der 8 Ausstellungen (in- und outdoor) besuchen oder verschiedene Naturlehrwege bewandern.
Wenn du gerade auf die Turracherh├Âhe unterwegs bist, dann ist die Nockalmstra├če sicher einen Besuch wert.

├ľffnungszeiten:

Anfang Mai bis Ende Oktober